Klimaschutz


Der Schutz des Klimas ist ein bedeutendes und zentrales Thema für alle Nationen auf der ganzen Welt. Es ist wissenschaftlich gesichert und belegt, dass menschliche Aktivitäten die Hauptursache der laufenden globalen Erwärmung sind. Die klimaschädliche Treibhausgase gelten dabei als Treiber des globalen Klimawandels.

Die Folgen sind unter anderem Extremwetterereignisse wie Dürren, Hitze, Starkregen und Überflutungen, die sich spürbar mehren - auch in Deutschland.

Auch auf kommunaler Ebene ist der Klimaschutz eine langfristige Querschnittsaufgabe. Ziele können nur erreicht werden, wenn alle vorhandenen Kräfte gemeinsam handeln, und sie zielgerichtet eingesetzt werden. Die Koordination des Ganzen beschreibt das Klimaschutzmanagement.

 

Die Samtgemeinde Elm-Asse ist sich seiner Aufgabe bewusst und trägt aktiv zum Klimaschutz auf kommunaler Ebene bei.
Der „Masterplan 100 % Klimaschutz im Großraum Braunschweig“ ist als integriertes Gesamtkonzept gültig..

Das Klimaschutzmanagement soll als strategisches, projektbasiertes Werkzeug, mit dem Ziel alle klimarelevanten Aktivitäten und Entscheidungen inhaltlich zu bündeln, genutzt werden.

Geeignete Methoden und Strategien werden dabei so umgesetzt, dass möglichst eine Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen dabei erzielt wird.

 

Für die Samtgemeinde Elm-Asse ist seit Mai 2022 mit Florian Hamel ein Klimaschutzmanager tätig. Eine zweite Stelle wird voraussichtlich ab dem 01.01.2023 besetzt.

Die Stellen ist über die Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative für drei Jahre gefördert (FK 67K15028).
Die Mitarbeiter erarbeiten und koordinieren die Klimaschutzmaßnahmen. Sie begleiten deren Umsetzung und sind Ansprechpartner für die Bürger der Samtgemeinde.

Im Folgenden finden Sie Informationen zum Klimaschutz in der Samtgemeinde, Möglichkeiten für private Haushalte und weitere interessante Informationen rund um den Klimaschutz.

Energiemonitor der Samtgemeinde Elm-Asse