Offizielles Portal der Samtgemeinde Elm-Asse
  

Der Naturpark Elm-Lappwald

Der Naturpark Elm-Lappwald erstreckt sich heute auf einer Fläche von 470 km2 und befindet sich zwischen Braunschweig, Wolfenbüttel und Helmstedt.

Bewaldete Höhenzüge und fruchtbare Lösslandschaften prägen einen Naturraum von ausgesprochener Vielfalt. So gilt der Elm als der größte und schönste zusammenhängende Buchenwald Norddeutschlands. Über 800 Pflanzenarten, darunter auch seltene Orchideengewächse, sind im Naturpark Elm-Lappwald heimisch.

Landesweit große Bedeutung als Amphibien-Lebensraum besitzen beispielsweise die Waabequelle und die von ihr gespeisten Teiche im malerischen Reitlingstal.

Das gern besuchte Reitlingstal

Neben der landschaftlichen Abwechslung bietet der Naturpark Elm-Lappwald auch zahlreiche kulturelle und erdgeschichtliche Besonderheiten.

Auch die aktiven Naturfreunde kommen im Naturpark Elm-Lappwald auf jeden Fall auf ihre Kosten: Zumeist gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege erschließen auf einer Gesamtlänge von ca. 500 Kilometern die Schönheiten des Naturparks. Eine Vielzahl von Wanderparkplätzen sind Ausgangspunkt für erholsame Begegnungen mit der einzigartigen Naturlandschaft.

Egal ob auf Schusters Rappen oder mit dem Rad – nach einem erlebnisreichen Tag im Naturpark Elm-Lappwald hält eine der gemütlichen Waldgaststätten sicher eine kühle Erfrischung für Sie bereit.

Und dann ist da noch Till Eulenspiegel – Schalk, Weiser, Narr und Mensch – dessen Geschichten hierzulande wohl jedes Kind kennt. In Kneitlingen am Elm steht sein Geburtshaus und getauft wurde er gleich dreimal.

Diese und andere Kuriositäten werden im Schöppenstedter Till Eulenspiegel-Museum auf lebhafte Weise dargestellt. Hier wird sein Vermächtnis liebevoll mit Exponaten aus aller Welt gepflegt und lebendig gehalten.


Weiter Auskunft erhalten Sie auch in der

Geschäftsstelle Naturpark Elm-Lappwald
Bahnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel

Tel.: 05 33 1 – 84 46 3 und 84 46 0

Mail: Naturpark.elm-lappwald@lkwf.de